1990 - 2000

1995 - 2000

Doch nicht genug damit. Die Ferne lockte. Die Teilnahme an einem Internationalen Chorwettbewerb im März 1997 in Budapest war der Auftakt mit guten Ergebnissen, nämlich einer Silbermedaille für den Gemischten Chor und den Männerchor in der jeweiligen Klasse und dort in der hohen Leistungsstufe. Konnte im gleichen Jahr im Juni der Tageshöchstpreis gegen eine starke regionale Konkurrenz in Neckarshausen erzwungen werden, so stellte die Teilnahme am Hessischen Chorwettbewerb in Frankfurt im November den Schlusspunkt eines ereignisreichen Jahres dar. Hier konnte ein guter Mittelfeldplatz belegt werden.

 

Im Juni 1998 setzte der Chor einen Meilenstein in seiner Vereinsgeschichte. Mt der Teilnahme am Internationalen Chorwettbewerb in Pohlheim konnte eine Goldmedaille gegen Chöre aus aller Welt ersungen werden konnte. Im gleichen Monat siegte Camerata vocale Dutenhofen mit großem Punktabstand gegen renommierte Chöre aus vier Bundesländern im westfälischen Wilnsdorf. Im Juni 1999 war der Chor in der Lage, nicht nur beim 2. Internationalen Chorwettbewerb in Pohlheim eine Goldmedaille zu ersingen, sondern auch den einen Tag später stattfindenden Nationalen Chorwettbewerb in der Sparte Gemischte Chöre zu gewinnen. Die Teilnahme am dritten Internationalen Chorwettbewerb in Riva del Garda in Italien im April 2000 bescherte dem Chor nicht nur ein Silbermedaille, sondern auch herrliche Tage im frühlingshaften Riva am Gardasee.

 

1990 - 1995

1990 präsentierte sich Camerata vocale zum 20-jährigen Jubiläum mit einem neuen Repertoire. Kompositionen von Pepping, Hindemith, Bruckner und Whitworth belegten das Spektrum musikalischen Könnens. Gemeinsam mit den Sangesfreunden Pohlheim wurde ein Konzert in der Sporthalle Dutenhofen gegeben, bei dem neben der hervorragenden stimmlichen Qualität des Vortrages auch die Kulisse - eine Leihgabe des Stadttheaters Gießen - eine optische Bereicherung darstellte.

 

Der Chor ist auch nach 25 Jahren neuen Herausforderungen immer wieder aufgeschlossen. Sein Gründer und Initiator, Hubert Kleinmichel, ist experimentierfreudig. Chorleiter und Sänger unterzogen sich 1994 dem Wagnis, eine komplette Oper einzustudieren. Mascagnis "Cavalleria Rusticana" war im 1. Halbjahr bei den Proben angesagt. Chor, Solisten und Junges Sinfonieorchester Wetzlar führten die Oper im Sommer in Laubach und Braunfels konzertant auf. Mitwirkende und Publikum waren gleichermaßen begeistert.

 

Angeregt durch das gemeinsame Musizieren mit Solisten und Orchester, präsentierte Camerata vocale seinen Freunden am 28.10.1995 in der Kongreßhalle Gießen einen Gala-Abend aus Oper, Operette und Musical. Damit betraten die 40 Sängerinnen und Sänger im Jubiläumsjahr musikalisches Neuland. So konnte der Chor einmal mehr beweisen, daß er seinen Idealen treu geblieben ist: Auch ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung fuhr man nicht auf eingefahrenen Geleisen, sondern probierte wieder etwas Neues aus.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Camerata-vocale-Dutenhofen